Design - Ecke oben links Design - Ecke oben rechts

Aktuell

Projekt «aarewasser» abgeschrieben –
jetzt folgen Einzelmassnahmen

Per Verfügung vom 6. April 2017 hat die Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion des Kantons Bern den Kantonalen Wasserbauplan «Nachhaltiger Hochwasserschutz Aare Thun-Bern» («aarewasser») inkl. der Umweltverträglichkeitsprüfung zurückgezogen und offiziell abgeschrieben. Den 18 Anlieger-Gemeinden zwischen Thun und Bern, den betroffenen Grundeigentümern, den Einsprechenden sowie den beteiligten Fachstellen wurde die Verfügung schriftlich zugestellt. Die Ziele des Projekts «aarewasser» bleiben bestehen. Statt mit einem starren Plan sollen diese aber künftig mit gegenseitig abgestimmten Einzelmassnahmen erreicht werden. Als nächster Schritt plant der Kanton gemeinsam mit betroffenen Gemeinden und Institutionen einzelne Projekte anzugehen: in der oberen Belpau (Belp, Münsingen, Rubigen) und in der Chesselau (Wichtrach, Münsingen, Gerzensee).  Die Gemeinde Heimberg plant das Teilprojekt Zulg, welches als kommunaler Wasserbauplan aufgelegt werden soll.

20.4.2017